3 Replies to “Anfrage an das Bezirksamt vom 18.01.2018”

  1. Wie ernst ist es eigentlich mit der Beteiligung der Bürger gemeint?
    Die Antwort des Bezirksamtes ist hier unbefriedigend!

  2. David gegen Goliath – Die Investoren haben Ihre Architekten, das Bezirksamt bezahlt externe Stadtplaner und Gutachter und welche Experten unterstützen die Bürgerinitiativen (BI)?
    Es fehlt oft an den notwendigen finanziellen Mitteln, um u.a. gute Architekten oder andere Experten für die Arbeit der Bürgerinitiativen zu gewinnen. Wenn man die Antwort von der Stadträtin auf die Anfrage anhört und ansieht, fragt man sich, ist die Bürgerbeteiligung wirklich gewollt oder nur das Feigenblatt, um das Volk zu beruhigen.

  3. Wollte uns Frau Monteiro damit sagen, dass sie Bürgerbeteiligung möchte, aber
    nicht zu viel davon?? Oder doch nur als Alibi-Funktion, um im Ablaufplan bei dem Wort Bürgerbeteiligung einen Haken machen zu können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*